Avant-Garde Dating

2007 - 08

 

Eine DVD-Kompilation der "Avant-Garde Dating" Trailer mit deutschen Untertiteln, 40 Minuten, wurde 2009 zusammengestellt

Tanya Ury’s neue Gemeinschaftsarbeit mit Laurel Jay Carpenter während der ”Avant-Garde Dating“-Woche im Art Forum, The New Life Shop Art Gallery, Choriner Strasse 85, Berlin (D):
Website: www.tanyaury.com
Website: www.laureljay.com

 

 

Der Einführungsvortrag zu Avantgarde Dating wurde von Ury für dieses Projekt geschrieben. Die Konzepte für Broken Glass (Zerschlagenes Glas) 1 & 2 (zwei Mal während diese Woche gespielt), Climacter, Game & Match, waren ebenfalls von Tanya Ury; die Stücke selbst wurden von Tanya Ury und Laurel Jay Carpenter entwickelt und gespielt. Zucchini wurde von Ury allein konzipiert und gespielt. The Danaids (Die Danaiden) ist ein reine Gemeinschaftsarbeit von Carpenter/Ury.

Avant-Garde Dating war ein Wooloo Konzept Künstlern/Kuratoren Sixten Kai Nielsen & Martin Rosengaard www.AvantgardeDating.com

Information

Performancekünstlerinnen: Laurel Jay Carpenter<br />Tanya Ury
Performancekünstlerinnen: Menachem Roth
Kamera 2: Martin Rosengaard
Text-Information: Tanya Ury
Übersetzung der Untertitel: Tanya Ury<br />Amin Farzanefar
Avid Schnitt, Kompilation der Trailer für DVD: Rainer Nelissen<br /><br />

***

 

Die New Life Shop Art Gallery wurde von Wooloo-Productions etabliert um zeitgenössisches Nomadentum zu repräsentieren, zu beschreiben und zu erforschen. Als erstes Projekt in dem Programm untersuchte Avant-Garde Dating die Stereotypen des Datings in einer sich zunehmend ausbreitenden Landschaft von Online-Langstrecken-Partnerschaftsvermittlung.

Seit Anfang 2007 verzeichnete die Website www.AvantgardeDating.com Aufträge von 150 Künstlern rund um die Welt, die sich wünschten in neuen herausfordernden Paarungen zusammengebracht zu werden. Aus Gleichgesinnten aus mehr als 30 Ländern wurden drei Paare nach Berlin eingeladen, um sich dort zu treffen und erstmalig zusammen zu arbeiten. Jeder Künstler reiste dorthin und lebte für eine Woche in der New Life Shop Art Gallery mit seiner/em PartnerIn.

Ausgestellt im Galerie-Raum, erforschten die Künstler die Mechanismen einer Beziehung, die im Internet begonnen hatte. Wooloo stellte die Frage auf: Bedingen die Webcams, Blogs und Online-Profile unserer Kultur eine Kapitulation vor dem alles kontrollierenden Blick – oder sind wir eher Zeugen eines Wandels der Machtverhältnisse?

Erstes Paar: Felis Stella & Sergio Zevallos
Ausstellungsdatum: 13. September bis 19. September

Zweites Paar: Tanya Ury & Laurel Jay Carpenter
Ausstellungsdatum: 27. September.bis 3..Oktober

Drittes Paar: Roxanne & The Thom
Ausstellungsdatum: 4. Oktober bis 10. Oktober

Alle Begegnungen wurden online gestellt von den Künstlern/Kuratoren der Wooloo Productions: Sixten Kai Nielsen & Martin Rosengaard sowie von der der Jury: Tanja Ostojic, Raul Zamudio und Karen D. Peters.

 

***

 

Bevorzugtes Geschlecht und Alter Deines Gegenübers – wenn überhaupt (sonst „keine“): Keine

Beschreibung der Person/Beziehung/Zusammenarbeit, die Du suchst: Ich suche eine Person/Beziehung/Zusammenarbeit zuerst und vor allem für eine Freundschaft. Es wäre wunderbar wenn wir auch erfolgreich zusammen kreativ sein könnten. Und, drittens, würde ich eine intimere Beziehung nicht ausschließen.

Ich hätte gern, dass die Person die ich suche, die Wichtigkeit vom ewigen Atem des Lebens versteht. Diese Person macht sich Sorgen um die Welt und die Menschen und das äußert sich in ihrer Kunst als Aktivismus.

Was würdest Du aus deiner Partnerschaft lernen wollen: Ich würde gerne lernen, mich zu öffnen.

Dies war die Einreichung von Tanya Ury zum Avant-Garde Dating Wettbewerb, im April 2007 zusammen mit einer Wooloo-Website Ihrer Arbeit unter dem Pseudonym “Loreley” (ein Alter-Ego, das Ury Mitte der Neunziger Jahre annahm):
www.wooloo.org/Loreley.
www.wooloo.org/laureljay war das zufälligerweise sehr ähnliche Wooloo-Website-Link von Laurel Jay Carpenter, welches die Jury auswählte, um mit Ury zusammen ihren Wohnsitz eine Woche lang in die New Life Shop Art Gallery, Berlin zu verlegen.

Ury and Carpenter fragten Tanja Ostojic später, was diese motivierte hatte, die beiden zusammen zu bringen:
„Ich habe die Prüfung der Bewerbungen für das "Avant-Garde Dating" genossen. Diejenigen, die ich interessant fand, legte ich auf meinem Bürotisch, und versuchte heraus zu finden, zu wem sie am besten passen könnten... Unter all den Bewerbern fand ich Deine (Tanya Ury) und Laurels (Laurel Jay Carpenter) Oeuvre, Eure Methoden und Positionen höchst interessant - feministisch, politisch und sehr einzigartig. Es würde nicht einfach sein, Partner für euch zu finden... Aber meine Intuition sagte mir, dass ihr beide zusammen einen sehr interessanten und tiefgehenden Austausch haben könntet, und darüber hinaus inspirierend auf einander einwirken könntet – sei es, dass Ihr gemeinsam oder einzeln etwas neues schafft, oder dass Ihr einander ermöglicht, über frühere Arbeit zu reflektieren... Außerdem suchten nur wenige der Kandidaten einen Seelenverwandten als vielmehr Zugehörige derselben Altersgruppe, des anderen Geschlechts oder eine Gay-Verkupplung... Das hat mich zusätzlich überzeugt... Und als ich eure gemeinsame Performance sah und von Eurer Freude über den erlebten Austauschs hörte, und auch über die Öffnung, die während der Arbeit geschah, denke ich, dass es eine hervorragende Verbindung war...“ Tanja Ostojic, 29.10.2007

Nach dem ursprünglichen Treffen schlug Laurel vor, die Galeriewände mit den Ausdrucken des Email-Austausches zwischen Wooloo und dem Künstlerpaar während der vorigen 6 Monate zu dekorieren. Während dieses Austausches entdeckten Carpenter und Ury gemeinsame Themen; die entsprechenden ausgedruckten Bilder waren ebenfalls ausgestellt: Laurel an der Nähmaschine, während sie ihr unmöglich-langes rotes Kleid (das aus vielen geschenkten roten Kleidern zusammengesetzt wurde), für die Performances Red Woman und Red Crest nähte. Sodann Tanya, welche kleine Plastiktüten, beinhaltend ihre Haare, mit der Maschine für ihre Arbeit Whos Boss: Hair Shirt zusammennähte. Laurel Jay Carpenter’s Photo Cervix (Cervices – Gebärmutterhals), photographiert während sie als „Gynaecological Teaching Associate“1 (Gynäkologische Hilfslehrkraft) arbeitete, war auch zusammen mit Tanya Ury’s Blue Danaé 1 ausgestellt, einem photographischen Bild ihrer äußeren, mit Goldblatt überzogenen Genitalien (die Arbeit entstand nach der Entdeckung in den späten 90er Jahren, dass die Schweizer Banken Nazi-Gold im Gegenwert von 6 Mrd. Dollar erhalten hatten, und es seitdem geheim aufbewahrten.).

Es waren wenige Besucher in der Galerie nach der Eröffnung, aber Tanya Ury lud das Publikum zu ihrer 56. Geburtstagsfeier am 1. Oktober, während der Carpenter und Ury auch zwei Performancearbeiten präsentierten.

Als die Woche vorbei war, verblieben Spuren der Aktivitäten des Paares auf den Galeriewänden, in Form von Weinspritzern.

Eigentlich verbrachten sie diese Woche in der Galerie nicht ganz alleine miteinander, weil nicht nur die beiden Wooloo Künstler/Kuratoren Sixten Kai Nielsen und Martin Rosengaard die meiste Zeit anwesend waren, wenn nicht im Ausstellungsraum dann im angrenzenden auch Simon Hoegsberg machte für ein dänisches Magazin ständig Photographien und Interviews. Außerdem brachte Tanya Ury ihren Assistenten Menachem Roth mit, um alle Prozeduren mit Videokamera zu dokumentierten. Überdies mogelte Ury etwas mit den Spielregeln indem sie ein Hotelzimmer in der Nähe der Galerie nahm, um dort zu duschen (was Laurel auch ein paar Mal tat) und Kleidung zu waschen – Tanya schlief dort einige Nächte...

Tanya Ury und Laurel Jay Carpenter haben während ihres Aufenthaltes eine Fülle von neuen Performancearbeiten (auf Englisch) kreiert, von denen die meisten auf Video dokumentiert wurden.

Tanya Ury

1 “Das Cervices-Photo (Gebärmutterhals) wurde eigentlich für ein mögliches Kunstwerk, das dann nie realisiert wurde, aufgenommen. (Photo von: MARA TRACHTENBERG.) Es kam dazu wegen meiner Arbeit als Gynaecological Teaching Associate (Gynäkologisches Lehrbeisitzer = GTA) wo besonders trainierte Laien-Frauen einen obligatorischen Workshop für den zweiten Jahrgang von Medizinstudenten, für Krankenpfleger sowie Assistenz-Ärzte abhielten und diesen beibrachten, wie man gründliche, respektvolle und bequeme Brust- und Becken-Untersuchungen an unseren Körpern durchführte. Die GTAs dienten gleichzeitig als Modelle und Ausbilder. Aufgrund dieser Erfahrung konnte ich Mara beibringen, wie man ein Spekulum einführt um zu photographieren. Ich glaube das war 2003.“ Laurel Jay Carpenter, aus einer E-mail von 7.10.2007

Tanya Ury

 

 

 

The Meeting (Das Zusammentreffen), 27. September, 25 Sekunden