Biographie

Festivals usw.

1988 Lilith, Song of Songs, Passion Play, Exeter Art Centre (GB)

1988 Lilith, BP EXPO, London (GB)

1989 Incommunicado, Ave, Arnem (NL)

1989 Incommunicado, Reading University Gallery (GB)

1990 Passion Play, AVE, Arnem (NL)

1990 Break the Silence - a Video Diary, Vital States - Subtle Histories, Reading Festival (GB)

1990 Lilith, London Film Festival (London Film Makers Co-op) (GB)

1990 Lilith, VIP FILM 8 Berlin (D)

1990 Incommunicado, Feminale FrauenFilm Festival, Cologne (D)

1990 Song of Songs, Women in Profile, Glasgow (GB)

1990 Incommunicado, Jewish Students Arts Festival (GB)

1991 Break the Silence - a Video Diary, AVE, Arnem (NL)

1991 Break the Silence - a Video Diary, Nijmegen (NL)

1991 Break the Silence - a Video Diary, Festival de Films et Vidéos de Femmes Montréal (CAN)

1991 The Riddle, Nexus, Hull Events Week (GB)

1991 Secret Spaces, South Hill Park Dance Festival, Berkshire (GB)

1991 Control, Art Centre Reading, Reading Dance Festival (GB)

1991 The Riddle, Sheffield Media Show (GB)

1991-92 Play in Camera, False Premises, Break the Silence - a Video Diary, Incommunicado, Song of Songs Passion Play Lilith, Stipendiatin Sheffield Hallam University (GB)

1992 False Premises, Feminale FrauenFilm Festival, Köln (D)

1992 Einführung: „Ulrike Ottinger & New German Cinema“ (in der Reihe) „German Voices“, Chapter Art Gallery, Cardiff, Wales (GB)

1993 Kölnisch Wasser (live Video/Performance) Sheffield Media Show (GB)

1993 Kölnisch Wasser (live Video/Performance) Don’t Call Me Erotic, London Film Makers Co-op (GB)

1993 Kölnisch Wasser (live Video/Performance) National Review of Live Art Wettbewerb, Green Room Manchester (GB)

1993 Jewish & Body Politics (Vortrag & Workshop) Kunstabteilung, Cardiff Institute, Wales (GB)

1994 False Premises als Video-Edition, Grey Suit Magazine, (spring) no.5, Cardiff, Wales (GB) http://ftvdb.bfi.org.uk/sift/title/536716?view=synopsis

1994 Kölnisch Wasser (live Video/Performance), Don’t call me Erotic, Feminale FrauenFilm Festival Eröffnungsprogramm, & Debatte (D)

1994 Kölnisch Wasser (live Video/Performance), Don’t Call Me Erotic, Blacks of Soho, London (GB)

1994 Kölnisch Wasser (Dokumentation), Jewish & Body Politics (Solo Vortrag & Workshop) Institut für Théater, Film und Fernsehwissenschaft, Universität zu Köln (D)

1995 Hotel Chelsea – Köln, Krakow Meetings (PL)

1996 False Premises, Super 8 Site Elevator Web, Dundee (GB)

1996 Hotel Chelsea – Köln, Edinburgh Fringe, Film & Video Festival (GB)

1996 Play it By Ear, Castle of Imagination, Bytow (PL)

1996 Hotel Chelsea – Köln, VIVA 8 Festival (ausgezeichnet ‘Best Confrontational Video’) London (GB)

1997 Hotel Chelsea – Köln & Diskussion/Debatte, Alte Feuerwache, Köln (D)

1997 Clash of Symbols (Vortrag & Workshop), W(i)eder-Sprache, Marginale Brüche, Konferenz Alte Feuerwache Köln (D)

1997 Jacob’s Ladder a Cybersexual Parable (Lesung), Qualikation, Literatur an der start, Underground, Köln (D)

1997 Hotel Chelsea – Köln für Klasse von Hito Steyerl Kunstakademie Wien (A)

1997 Play it By Ear (Lesung), The Cunst, Ifficial Art, Köln (D)

1997 Hotel Chelsea – Köln, Queer Discord, Lux Cinema, London (GB)

2000 Hotel Chelsea – Köln & Workshop, The Body - Between Condition and Construction, Internationalen Frauenuniversität Hannover (D)

2000 Taking on the Mantle (Mit Dias) & Workshop, Internationalen Frauenuniversität Hannover (D)

2001 Hotel Chelsea – Köln, Stuttgarter Film Winter, Filmhaus, Stuttgart (D)

2002 Hotel Chelsea – Köln, Videowoche, Galerie Januar Bochum (D)

2002 Hermes Insensed (Diavortrag & Workshop), Postkoloniale Kritik NGBK (Neue Gesellschaft für Bildende Kunst), Berlin (D)

2002 Hermes Insensed & Dual(national)ity (Diavortrag & Workshop) Migration, Arbeit und Geschlecht, Kongress, Berlin (D)

2002 Die Gehängten (Diavortrag) Jüdischer Widerstand gegen den Nationalsozialismus Konrad-Adenauer-Stiftung, Cologne (D)

2003 Hermes Insensed (Diavortrag & Workshop) Schatten der Vergangenheit: Erinnerung an den Holocaust als Lähmung oder Chance?, Haus der Geschichte Bonn (D)

2003 Dual(national)ity, Transcending the Ladder (Diavortrag & Workshop) Macht und Verantwortung, Bet Debora Konferenz Berlin (D)

2003 Transcending the Ladder, (Diavortrag & Workshop) & Red Hot Pokers live Performance mit Marina Grzinic, Kunstakademie Wien (A)

2003 Trailers: Red Hot Pokers & Kölnisch Wasser (Split-Screen Version), Gastrednerin, 6..Biennial für Medien und Architektur, Kunsthaus Graz (A)

2004 Dual(national)ity (Plakaten), Sarah-Hagar: Religion, Politik, Gender. Interreligiösen/kulturellen Projekt Berlin (D)

2004 Kölnisch Wasser (Split Screen Version), Re-inscribing the Wound (Vortrag - Work in Progress) und Workshop, Wunden Narben Tattoos, Kunsthochschule Braunschweig (D)

2004 (16.12.) Präsentation Who’s Boss Projekt, Heil Dich doch selbst! Die “Flick Collection” wird geschlossen, Hebbel Theater, Berlin (D)

2005 (4.4) Kölnisch Wasser (Split Screen Version), präsentiert im Seminar für Cathy Gelbin’s PhD. Kurs: Gender and the Shoah, Holocaust Studies, Manchester Universität (GB)

2005 (10.5) Kölnisch Wasser (Split Screen Version), Café Storch, Köln (D)

2005 (23.6) Kölnisch Wasser (Split Screen Version), Take 291, Gallery 291, London (GB)

2005 (7-16.10) Hotel Chelsea – Köln, Women Make Waves Festival, Kaohsiung and Taipei, und (Oktober bis Dezember) im Tournee-Filmprogram durch 20 Städte in Taiwan (TW)

2005 (7.12) Seminar und Trailers: Kölnisch Wasser (Split Screen Version), Golden Showers, und Röslein Sprach..., Promised Land, Konferenz: Jüdische Frauen in Geschichte und Gegenwart, Konrad-Adenauer-Stiftung, Wesseling b. Bonn (D

2006 (6.4) Trailer: Kölnisch Wasser, Hotel Chelsea Köln, Golden Showers, Red Hot Pokers, Röslein Sprach…, Promised Land, präsentiert im Seminar für Cathy Gelbin’s PhD. Konferenz Kurs: Gender and Visual Arts, Holocaust Studies (Geschlecht und die Visuellen Künste), Royal Holloway, London (D)

2006 (14-18.6) Who’s Boss CD als Archiv Material, Performing Rights Library eine Vier-Tage Konferenz mit Begleitprogramm bestehend aus Live Events Performance Studies international (PSi) #12: Performing Rights, Queen Mary, University of London (GB)

2007 (10.3.) Promised Land: Beelzebularin erhielt eine Auszeichnung im Rahmen der Preisverleihung zum "Internationalen Jüdischen Künstler des Jahres" (International Jewish Artists of the Year Awards), Ben Uri Gallery, Das Jüdische Museum London (The London Jewish Museum of Art) (GB)

2006 (9.9-13.9) Kölnisch Wasser - Split Screen Version, c/ountryclub Internationales Videokunst-Festival, Mönchengladbach (D)

2006 (9.-19.9) Hotel Chelsea – Köln, Körperein/satz, Stichting Smokkel, Museumcafé Städtischen Museum Abteiberg, zur c/ountryclub Internationales Videokunst-Festival, Mönchengladbach (D)

2007 (23.3.) Auf der online Feminist Art Base (Datenbank für feministische Kunst) https://www.brooklynmuseum.org/eascfa/feminist_art_base/gallery/ury.php Who’s Boss: Art Prize Nr.4, Who’s Boss: Your Rules, lesser is me more or less, Blue Danaé 1, Moving Message, Franco and Elke J., Who’s Boss: Soul Brother: Shaheen, Video-Trailer Hotel Chelsea – Köln, Video-Trailer Kölnisch Wasser, Video-Trailer Röslein Sprach…, Audio Extrakt aus dem Video Red Hot Pokers, Audio Extrakt aus dem Video Promised Land, The Elizabeth A. Sackler Center for Feminist Art (Zentrum für feministische Kunst), The Brooklyn Museum, New York (USA)

2007 (4.-7.4) Who’s Boss Power-Point-Präsentation,8:00–9:30 Uhr, 7. April, Salon K zum 37. Jahrestreffen der „Popular Culture Association“ (Gemeinschaft für Populär-Kultur), mit dem Titel „Fashion, Appearance and Consumer Identity“ (Mode, Aussehen und Identität), Boston Marriot, Boston (USA)
http://www.popularculture.org/2007%20PAGES/General%20Information/Program%20Full.htm

2007 (4) Ein Großteil von Tanya Urys Oeuvre ist unter dem Pseudonym „Loreley“auf der Wooloo Website http://www.wooloo.org/new/s3/browseart/ Berlin (D) erschienen.

2007 (17.5) Theme Park Reconstructed, Power-Point-Präsentation, 11 Uhr, Limmud Festival, Jüdisches Gemeindezentrum, St.-Jakobs-Platz 18, München (D)

2007 (8.6) Teilnahme an der Interreligiösen Podiumsdiskussion, im Rahmen des Evangelischen Kirchentags, 20 Uhr, Versöhnungskirche, Köln (D)
http://www.arkadastheater.de/pages/de/inszenierungen/165.htm

2007 (16.6) Screening von False Premises, c.sides Studioparty, 15-22 Uhr, 20 Körnerstrasse, Straßenfest, Köln(D)

2007 (21.-24.8.) Theme Park Reconstructed, Computer basierte Projektion, Seminar 10.35 Uhr, Conference on the Arts in Society (Konferenz zu den Künsten in der Gesellschaft), Kassel (D)
http://A07.cgpublisher.com/proposals/26
http://a07.cgpublisher.com/program-detail.html

2007 (13.10.) Vorlesung Performanceabend "Freitag, der Dreizehnte" Thema Krebs, 20 Uhr, KunstWerk Köln, 20 Uhr (D)
http://www.a.performancelife.com/Ausschreibung.htm

2007 (27.-29.10.) Theme Park Reconstructed, computer-basierte Projektion, Seminar 27. Oktober, The Past in the Present, Geschichte als Praxis in der Kunst, Design und Architektur (History as Practice in Art, Design and Architecture), 4.30-6.30 Bourdon Erste Etage Vorlesungsraum (First Floor Lecture Theatre), Glasgow School of Art – Abteilung für der historische- und kritische Studien (Dept. of Historical and Critical Studies), Glasgow (GB) 

2008 (27.1) Vorführung mit Diskussion: Promised Land, Anadoma Film/Video-Festival (25.-27.1), Lot-Theater, Braunschweig http://www.anadoma.de/ (D)

2008 (22.3) Theme Park Reconstructed, Computer basierte Projektion, Seminar, 12:30 – 14:00 Uhr Sierra Suite A, Popular Culture Association Konferenz (19.-22.3), San Francisco
http://www.pcaaca.org/conference/march22.php (USA)

2008 (16.-18.5) Who’s Boss Power-Point-Presentation auf Deutsch, Limmud-Festival Werbellinsee (Jugenderholungs- und Begegnungsstätte) http://www.limmud.de/2008_en/berlin.htm (D)

2008 (21.6) Kölnisch Wasser Screening, ab 20 Uhr, Samstag 21. Juni, im Rahmen des Projektes “Jewdas” jewdas.org. Adresse: Unit D, Omega Works, 167 Hermitage Road, Manor House (U-Bahn) N4 1LZ, London (GB)

2009 (8.4.-11.4) Artikel als Vortrag (auf Englisch): Das Leiden Anderer Missachten (auf Englisch), PCA-Konferenz, New Orleans (USA)

2009 (25-27.5) Dual(national)ity auf A2 Papier gedruckt, MusraraMix Festival 9 “Foreign Work from Germany” in Queen Heleni Street, Jerusalem (IL)
http://www.goethe.de/ins/il/jer/ver/de4524048v.htm

2009 (30.4-3.5) 17.30 Uhr - 1. Mai, Promised Land (deutsche Version) mit Diskussion, Limmud, Werbellinsee (Jugenderholungs- und Begegnungsstätte) (D)

2009 (25.-28.6) Power-Point-Performance Touch me Not und Power-Point-Präsentation (lange Version) Selbstportrait einer Selbsthassenden Jüdin, Migration, Communication and Home, Jewish Tradition, Change & Gender in a Global Context, (Migration, Kommunikation und Heimat, Änderung und Gender im globalen Kontext) Bet Debora Konferenz, Sofia (BG)

2009 (16.8) „Verschüttet“ Kölner Autoren, Pfarrer und Politiker zum Einsturz des Stadtarchivs, 15 Uhr Basilika St. Severin, Im Ferkulum 29, 50678 Köln: Tanya Ury: Die Seelen meiner toten Verwandten. Der Verlust des Familenarchivs Ury-Unger. 16.30 Severingstorburg, Chlodwigplatz 2, 50677 Köln: Tanya Ury: Lesung aus Alfred H. Unger: Die Geschichten um den Großen Nazarener (1926)
http://www.koeln-journal.de/index/seite/Aktuelles/artikel/4630822/dokument/4630821/datei/grossebenefizveranstaltungfuerhistorischesarchiv.html

2009 (24.8) Aktion: Köln Kann Auch Anders, 18 Uhr, Lesung (20 minuten) vor den Rathaus Köln Tanya Ury: Zum Einsturz des Stadtarchivs - Die Seelen meiner toten Verwandten. Der Verlust des Familenarchivs Ury-Unger, Köln (D)
http://www.koelnkannauchanders.de/
http://insidecologne.de/de/kulturtipp

2009 (19.11) Fury, eine delegierte Performance—Video (3.10. gefilmt), über den Einsturz des Historischen Archivs in Köln, für Tanja Ostojics „Misplaced Women” („Unangebrachte Frauen“) Projekt, online bei White Box, während „Performa”, The Third Biennial of New Visual Art Performance, New York City (1-22.11.2009) (USA) Link zu lange Version und kurze Version: http://vimeo.com/7662688

2010 (1) Kopien aller Photo- und Videoarbeiten, Kataloge etc. von Ury, aufbewahrt in der Kunst- und Museumsbibliothek mit Rheinischem Bildarchiv, Köln (D)

2010 (3.3) Tanya Ury: Die Seelen meiner toten Verwandten. Der jüdische Familienachlass Ury-Unger - verloren im Stadtarchiv, Lesung: Gewissen, “Schutt und Schande“ - Ein Jahr nach dem Einsturz des Historischen Archivs, KÖLN KANN AUCH ANDERS, Aura 09 & Kölner Komment, 19.30, Odeon Kino, Severinstraße 81, Köln (D)

2010 (22.3) Kölnisch Wasser (Split Screen Version), präsentiert im Seminar für Cathy Gelbin’s PhD. Kurs: Gender and the Shoah, Holocaust Studies, Manchester Universität (GB) 

2010 (6-10.6) DVD beinhaltend Selbstportrait einer Selbsthassenden Jüdin, Artikel von Ury (kurze Version) und Performance-Video Touch me Not - Berühre Mich Nicht, 16.15 Uhr, 8. Juni, “Jews/Colour/Race” (Juden/Farbe/Rasse) – Eine multidisziplinärer Workshop gehalten an der Ben-Gurion-Universität, Beer-Sheva (IL)
http://cmsprod.bgu.ac.il/NR/rdonlyres/BB72DCD0-CB98-4F07-B3B2-610646F63816/93303/JewsColorRaceInvitation.pdf

2010 (18.7.-3.9.) Fast Food for Thought, Fastenaktion, anlässlich des Hungerstreiks des Palästinensers Firas Maraghys vor der israelischen Botschaft, Berlin (D)

2010 (31.10) Tanya Ury liest & Künstler lesen für die Freiheit, Solidartitätsveranstaltung für den Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli, 18 Uhr Forum Volkshochschule im Museum Rautenstrauch-Joest, Cäcilienstraße 29–33, Köln (D)

2011 (12.3) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear – Lautquälerei, improvisierte Gedichte) ab 20 Uhr in WP8 Düsseldorf (D)

2011 (15.3) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear - Lautquälerei, improvisierte Gedichte), 8-23 Uhr in der Lichtung, Ubierring 13, 50678 Köln (D)

2011 (9.4.) YES WE CANNED (Gernot Bogumil, Karl Krützmann Achmett Schachbrett), frei improvisierte Musik, featuring Tanya Ury (on a mat appear - Lautquälerei, improvisierte Gedichte), 7. Treppenhaus-Konzert, 15-18 Uhr im KUNSTRAUM Renée Blume, unter dem alten Leuchtturm, auf dem Heliosgelände, Venloerstr. 389 RGB (Tel: 0221 30 24 95 06 oder 0178 66 88 319), Köln-Ehrenfeld (D)

2011 (12.4) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear - lautquälerei, improvisierte Gedichte), 8-23 Uhr in der Lichtung, Ubierring 13, 50678 Köln (D)

2011 (26.5) Sechzig 32 (Martin Zierold, Gerno Bogumil, Willi Strack, Sebastian Schaffmeister), frei improvisierte Musik (Private Session, featuring Tanya Ury (on a mat appear - lautquälerei, improvisierte Gedichte) und Benedetta Reuter (Tanz), 8-00 Uhr, Köln (D)

2011 (12.7) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear - Lautquälerei, improvisierte Gedichte) mit Roland Graeters Musikmarathon # 193 (Stimme), 20-24 Uhr in der Lichtung, Ubierring 13, 50678 Köln (D)
http://musikmarathon2011.blogspot.com/2011/07/194-mit-tanya-ury-und-uwe-laukeninkat.html

2011 (13.7) Roland Graeters Musikmarathon # 194 (Cello/Stimme) featuring Tanya Ury (on a mat appear - Lautquälerei, improvisierte Gedichte) und Uwe Laukeningkat (Percussion), 20 Uhr im Grosse Brinkgasse 16, D-50672 Köln (D)
http://musikmarathon2011.blogspot.com/2011/07/194-mit-tanya-ury-und-uwe-laukeninkat.html

2011 (16.8) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear - lautquälerei, improvisierte Gedichte), 8-23 Uhr in der Lichtung, Ubierring 13, 50678 Köln (D)

2011 (8.10) "30 Jahre PLOP - Independent-Comics und mehr", Einladung zur Ausstellung und Roland Graeter’s Frei improvisierte Musikmarathon-Konzert #281 featuring Tanya Ury (on a mat appear - Lautquälerei, improvised poetry) und Takashi Mitsui (Keyboard), 14-17 Uhr, Treppenhauskonzert in der Heliosturm, im KUNSTRAUM Renée Blume, unter dem alten Leuchtturm, auf dem Heliosgelände, Venloerstr. 389 RGB (Tel: 0221 30 24 95 06 oder 0178 66 88 319), Köln-Ehrenfeld (D)
http://www.musikmarathon.com
http://vimeo.com/9573170

http://www.raum-fuer-kunst.de/mitsui.html

2011 (8.10) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear - lautquälerei, improvisierte Gedichte), 8-11 Uhr in WP8, Kölner Strasse 73, 40211 Düsseldorf (D)

2011 (10.10) Im Rahmen des Literaturprojekts "Babel 2 - eine literarische Spurensuche Kölner Migration" geführtes Audio-Interview (11.7) auf Deutsch mit Tanya Ury von Marco Hasenkopf im Internet (http://www.babel-koeln.de/70-0-Tanya-Ury-EnglischDeutsch-EnglandDeutschland.html) (D)

2011 (11.10) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear - lautquälerei, improvisierte Gedichte), 8-23 Uhr in der Lichtung, Ubierring 13, 50678 Köln (D)

2011 (8.11) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear - lautquälerei, improvisierte Gedichte), 8-23 Uhr in der Lichtung, Ubierring 13, 50678 Köln (D)

2011 (10.12) Lautspalter, Frei improvisierte Musik: Tanya Ury (improvisierte Gedichte) mit Sebastian Schaffmeister (Kontrabass), Takashi Mitsui (Keyboard), Peter Alexius Worringer (Gitarre) spielen Samstags spätabends zugunsten der „Bunker - Solidaritäts - Performance - Veranstaltung", Siglinde von Kallnbach kuratiert (Freitag, den 9.12. 2011 und Samstag, den 10.12.2011) Hochbunker, Körner Strasse, Köln-Ehrenfeld (D)
http://hochbunkerkoernerstr.wordpress.com/

2012 (10.1) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear - lautquälerei, improvisierte Gedichte), 20-23 Uhr in der Lichtung, Ubierring 13, 50678 Köln (D)

2012 (14.1) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear - lautquälerei, improvisierte Gedichte), 8-11 Uhr in WP8, Kölner Strasse 73, 40211 Düsseldorf (D)

2012 (13.2) Präsentation Tanya Urys Video-Performance Fury, „out of the blue - plötzlich wird alles anders". 18 Uhr, Director’s Lounge, Naherholung Sternchen, Berolinastraße 7, 10178, Berlin (D)

http://laborberlin.wordpress.com/2012/02/04/directors-lounge-2012/

http://berlinlounge.tumblr.com/tagged/13th%20Feb%202012

2012 (7.4) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear - lautquälerei, improvisierte Gedichte), 8-11 Uhr in WP8, Kölner Strasse 73, 40211 Düsseldorf (D)

2012 (16.4) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear - lautquälerei, improvisierte Gedichte), 20-23 Uhr in der Climax, Eifel Strasse 37, 50677 Köln (D)

2012 (21.5) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear - Lautquälerei, improvisierte Gedichte), 20-23 Uhr in der Climax, Eifel Strasse 37, 50677 Köln (D)

2011 (5.7) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear – Lautquälerei, improvisierte Gedichte) ab 20 Uhr Summer Session, Akki e.V., Siegburger Strasse 25 Düsseldorf (D)

2012 (13.7) Konzert - SONGS WITH WORDS, mit Toned Poems: Tanya Ury (Gedichte auf Englisch & Deutsch), Kasander Nilist (Kontrabass & Tonarbeit), 2012, and Improvisation: Frei improvisierte Musik: Gernot Bogumil (Trompete), Kasander Nilist (Kontrabass & Tonarbeit), Hans Salz (Percussion), Peter Worringer (E-Gitarre), featuring Tanya Ury (on a mat appear - lautquälerei, improvisierte Gedichte: größtenteils Englisch & Deutsch), 19.30 Uhr, Kunstraum St. Michael, Brüsseler Platz, Köln (D)
http://www.artundamen.de/index.php/Künstlerdetails/events/91.html

2012 (7) nature or cult präsentiert auf der "Art & Amen"-Website, Kunstraum St. Michael, Brüsseler Platz Köln (D)
http://www.artundamen.de/index.php/Künstlerdetails/events/91.html

2012 (24.7) Tanya Ury präsentiert den Artikel Self-portrait of a Self-hating Jew (Selbstportrait einer Selbsthassenden Jüdin) auf der 7th International Conference on the Arts in Society, Art & Design Academy, John Moores University, Liverpool (GB)

2011 (2.8) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear – Lautquälerei, improvisierte Gedichte) ab 20 Uhr Summer Session, Akki e.V., Siegburger Strasse 25, Düsseldorf (D)

2011 (6.9) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear – Lautquälerei, improvisierte Gedichte) ab 20 Uhr Summer Session, Akki e.V., Siegburger Strasse 25, Düsseldorf (D)

2012 (14. & 15.9) Frei improvisierte Musik: Kasander Nilist (Kontrabass) & Tanya Ury (on a mat appear - lautquälerei, improvisierte Gedichte: größtenteils Englisch & Deutsch), 5. Robodonien Festival, Odonien, Horn Stasse 85, 50823, Köln (D) http://robodonien.de/

2012 (16.9) Konzert -SONGS WITH WORDS Frei improvisierte Musik: Kasander Nilist (Kontrabass), Hans Salz (Percussion), Peter Alexius Worringer (E-Gitarre) featuring Tanya Ury (on a mat appear - lautquälerei, improvisierte Gedichte: größtenteils Englisch & Deutsch), 5. Robodonien Festival, Odonien, Horn Stasse 85, 50823, Köln (D) http://robodonien.de/

2011 (11.10) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear – Lautquälerei, improvisierte Gedichte) ab 20 Uhr Café im Bürgerhaus MüTZe, Berliner Straße 77, 51063, Köln-Mülheim (D)

2012 (13.-14.10) Das Live-Konzert "CrissCross/Anamnesis #10“ des Komponisten und experimentellen Live-Musikers Jules Desgoutte, mit Ausschnitten bearbeiteter Aufnahmen aus der Gedichtreihe weißer neger von Tanya Ury und Ausschnitten aus Krýstóf Szabós DER VERREIFTE GARTEN BAUCH LIEBSTER ATEM, Sa., 13. Oktober 20:00 Uhr & So., 14. Oktober 18:00 Uhr, Barnes Crossing in der Wachsfabrik, Köln (D)

2012 (8.11) Frei improvisierte und komponierte Musik: Kasander Nilist (Kontrabass), featuring Tanya Ury improvisierte Gedichte: größtenteils Englisch & Deutsch) mit Word-fore-play - Recipe for Love (Wort-vor-Spiel – Liebesrezept) und toned poem: Lolita,, 20.30 Uhr, werden als Special Guest beim Poetry-Slam in Essen in der Heldenbar im Schauspiel, Theaterplatz 11, Essen (D) auftreten.

2012 (8.12) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear – Lautquälerei, improvisierte Gedichte) ab 20 Uhr in WP8 Düsseldorf (D)

2011 (13.12) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear – Lautquälerei, improvisierte Gedichte) ab 20 Uhr Café im Bürgerhaus MüTZe, Berliner Straße 77, 51063, Köln-Mülheim (D)

2013 (12.1) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear – Lautquälerei, improvisierte Gedichte), Winter-Session ab 20 Uhr in WP8 Düsseldorf (D)

2013 (15. & 16.2) Tanya Ury präsentiert weißer neger, eine Live-Performance kombiniert mit Video-Einspielung am 15. Februar in The East Ballroom Foyer, 3rd Floor, New York, Hilton 17:30-19 Uhr und Self-portrait of a Self-hating Jew (Selbstportrait eine Selbsthassenden Jüdin) eine Keynote-Präsentation, für das Diskussionspanel "From Lesser to Tanya Ury: German-Jewish Artists, 1890 - 2010" (von Lesser bis Tanya Ury: deutsch-jüdische KünstlerInnen, 1890 - 2012), auf dem 2013 College Art Association Annual Meeting, New York Hilton 9:30 – 12 Uhr (USA)

2013 (9.3) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury, improvisierte Gedichte ab 20 Uhr in WP8 Düsseldorf (D)

2013 (23.3) Konzert SUSPENDED BELIEFS, Frei improvisierte Musik: Kasander Nilist (Kontrabass), Hans Salz (Percussion), Peter Alexius Worringer (E-Gitarre) featuring Tanya Ury, improvisierte Gedichte: größtenteils Englisch & Deutsch, Frühlingsfest, 19 Uhr Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677, Köln (D)

2013 (3.4) „Liquid“ (Flüssigkeit) – ein Hauskonzert mit frei improvisierter Musik: Kasander Nilist (Kontrabass) begleitet Tanya Ury (Gedichtimprovisation in Englisch & Deutsch. Mit Suzanne Bradbury (Klavier) Louis Ryan (Gedichte) Paul Archer (Gedichte) und Fiona Stuart Wilson (Gesang), Cami de Ses Fontanelles 6, Soller, Mallorca (ES)

2013 (11.4) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear - lautquälerei, improvisierte Gedichte), 8-11 Uhr, Winter-Session in WP8, Kölner Strasse 73, 40211 Düsseldorf (D)

2013 (5.9) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear – Lautquälerei, improvisierte Gedichte) ab 20 Uhr Summer Session, Akki e.V., Siegburger Strasse 25, Düsseldorf (D)

2013 (12.09) Frei improvisierte Musik, mit Tanya Ury (on a mat appear – Lautquälerei, improvisierte Gedichte) ab 20 Uhr Café im Bürgerhaus MüTZe, Berliner Straße 77, 51063, Köln-Mülheim (D)

2013 (6.-8.10) Teilnahme am interkulturellen/interdisziplinären/generationenübergreifende Performance-Worshop, durchgeführt von der radikalen und kritischen Performancegruppe La Pocha Nostra (Guillermo Gómez-Peña, Dani d’Emilia, Erica Mott), am Sonntag, d.6. Oktober (Kreatorij DIC), Montag, 7. Oktober und Dienstag, 8. Oktober in der Alten Fabrikstation – Elektro Ljubljana, auf dem City of Women Festival (SL)

2013 (31.10) Samhain – Hauskonzert mit Kasander Nilist (Kontrabass), Frei improvisierte Musik, Lesungen und Gedichte, Grosse Brinkgasse 16, Köln (D)

2013 (29.12) dark room, DVD: Ton-Installation auf der Website „The Sound Museum of Silence“:
http://20decibel.blogspot.it/2013/12/track-035-dark-room.html
https://soundcloud.com/below20/035-dark-room
https://www.facebook.com/pages/Sound-museum-of-silence/165145740176093

2014 (9.-11.7.) slip stream, kurze Version von Urys Artikel als Skype-Präsentation, auf dem Panel „Arts Creativity and Social Innovation“ (Kultur-, Kreativität- und Soziale Innovation) 14:30-16:00 Uhr, 11.. Juli, auf der Konferenz “keep it simple, make it fast“ (halt es einfach, mach es schnell), Faculdade de Letras, Universidade do Porto, Casa da Musica, (geisteswissenschaftliche Fakultät, Universität Porto; Haus der Musik) Porto, Portugal (PT)

2014 (12.9.) Ein Konzert mit frei improvisierter Musik: Kasander Nilist (Kontrabass) begleitet Tanya Ury (Gedichtimprovisation in Englisch & Deutsch) zur Eröffnung von „Sag mir wo die Blumen sind - 1914-2014" - eine Gruppenausstellung anlässlich des Beginns des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren, Kunsthaus Troisdorf (D)
http://www.kunsthaus-troisdorf.de/ausstellungen/

http://www.kunsthaus-troisdorf.de/ausstellungen/

2014 (8.11) Die Performance Tanya Ury (Stimme/Text) & Kasander Nilist (Kontrabass) im Artclub Melchiorstraße 14, 50670 Köln, am Samstag 8. November um 20 Uhr, findet vorne im Schaufenster statt, im Rahmen der laufenden Gemeinschaftsausstellung und der Eröffnung von drei neuen Einzelausstellungen in den Projekträumen: Jeannette Kreiser, Werner Kramer und Katja Rohsmanith.

2014 (2.12.) Die Performance: archive burn out von „Suspended Beliefs“, am 10. April, im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln, das Gedichte zu improvisierter Musik: Tanya Ury (Stimme), Gernot Bogumil (Trompete), Kasander Nilist (Kontrabass), Hans Salz (Percussion) einschließt, kann man auf Vimeo unter diese Links sehen:

Dokumentation: https://vimeo.com/112831445
Trailer: https://vimeo.com/112828403
Zugabe: https://vimeo.com/112828985

2014 (2.12.) Die Performance „Lost in Interiors“ zum Programm: „25 Jahre Mauerfall“ in Berlin über das ehemalige Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen, 4. Juli in der Kommunalen Galerie, Berlin, das Gedichtimprovisation (Tanya Ury) zu dem historischen Thema (Englisch & Deutsch) mit frei improvisierter Musik (Kasander Nilist, Kontrabass), einschließt, kann man auf Vimeo unter diesen Link sehen: https://vimeo.com/112798380

2015 (9.1.) Tanya Ury, improvisierte Poesie (auf Englisch & Deutsch) und improvisierte Musik mit Nicola Hein (E-Guitarre), Etienne Nillesen (Percussion), Kasander Nilist (Kontrabass), Galerie Schmidt und Handrup, Köln (D)

2015 (30.1) Tanya Ury, improvisierte Poesie (auf Englisch & Deutsch) und improvisierte Musik mit Nicola Hein (E-Guitarre), Etienne Nillesen (Percussion), Kasander Nilist (Kontrabass), Kunsthaus Troisdorf (D)

2015 (27.2.-1.3.) Nr. 7 & 9 aus der Photoserie Artistic Freedom – Künstlerische Freiheit, präsentiert auf dem Messestand des Büchergilde Gutenberg artclub auf der Deutsch-Niederländischen Grafikbörse in Borken (D)

2015 (12.-15.3.) Nr. 7 & 9 aus der Photoserie Artistic Freedom – Künstlerische Freiheit, präsentiert auf dem Messestand des Büchergilde Gutenberg artclub auf der Leipziger Buchmesse (D)

2015 (16-19.4.) Tanya Ury präsentiert eine Kurzfassung von slip stream - between poetics and politics – improvisation in Cologne (Wirbelzone – zwischen Poetik und Politik – Improvisation in Köln), einen Artikel über die Politik der improvisierten Poesie, 11.15 Uhr am 17. April auf der 7. Internationalen Bet Debora Konferenz Europäisch- Jüdischer Frauen, Aktivistinnen, Akademikerinnen und Rabbinerinnen „Jüdische Politik erzeugen – die Frauenrolle neu definieren“,High Leigh Conference Centre, Hoddesdon, Hertfordshire (GB) http://www.bet-debora.net/de/aktivitaten/7-tagung/programm/#slip%20stream

2015 (29.4) Tanya Urys Power-Point-Präsentation: Personal Affects – Going into the Archive (Bestandsaufnahme – Das Archiv betreten) über das Archiv, mit Ausschnitten aus den Videos Fury und archive burn out, 17:00-18:30 Uhr, mit einer Diskussion, erfolgt auf Einladung von Dr. Dora Osborne, an der Edinburgh University (Princess Dashkova Centre, 14 Buccleuch Place, University of Edinburgh EH8 9LN, Edinburgh) (GB)

2015 (21.5) Tanya Ury, improvisierte Poesie (auf Englisch & Deutsch) und improvisierte Musik mit Elisabeth Fügemann und Kasander Nilist (Kontrabass), 20 Uhr Galerie Schmidt und Handrup, Moltkestraße 81, 50674 Köln (D)

2015 (3.10) Improvisationskonzert ab 20 Uhr mit „Hechtschmalz“, Andreas Techler (Saxophon), Achim Pohl (Drums), Kasander Nilist (Kontrabass), gefolgt von dem Duo Tanya Ury (improvisierte Poesie – Englisch und Deutsch zum Thema 25 Jahren Wiedervereinigung) und Kasander Nilist (Kontrabass), in: Solaris 53 e.V., Förderverein für Kunst & Kultur, Kopernikusstraße 53, 40225 Düsseldorf (D)

2016 (19.5.) Am 19. Mai um 19 Uhr findet eine Performance aus improvisierter Poesie und Musik statt - Text: Tanya Ury, Deutsch und Englisch - Musik: Kasander Nilist, Kontrabass, zur Finissage der Ausstellung: „April April“ - 18-23 Uhr - Petersburger Raum für Kunst, Gladbacher Strasse 50, 50672 Köln (D)
2016 (21.5) Zur Vernissage von Tanya Urys cunt prints Ausstellung am 21. Mai um 14:00/16:00/18:00 Uhr findet eine Performance aus improvisierter Poesie und Musik statt - Text: Tanya Ury auf Deutsch/Englisch - Musik: Kasander Nilist am Kontrabass. THANK ZEIGT KUNST in dem Kleidungsboutique Marsilstein 2, 50676 Köln (D)
2016 (23.6.) Am 23. Juni um 19 Uhr findet eine Performance aus improvisierter Poesie und Musik statt - Text: Tanya Ury, Deutsch und Englisch - Musik: Kasander Nilist, Kontrabass, zur Vernissage der Ausstellung: „Spielfrei“ - 18-23 Uhr - Weißer Holunder, Petersburger Raum für Kunst, Gladbacher Strasse 48-50, 50672 Köln (D) http://petersburger-art.de/

2016 (2.9) Tanya Ury präsentiert Personal Affects – Going into the Archive (Bestandsaufnahme – Das Archiv betreten) via Power-Point-, Freitag 2. September, auf der 8. Internationalen Bet Debora Tagung (1-4.9.2016), die unter dem Motto „Creating Alternatives for Jewish Women in Europe” (Alternativen für jüdische Frauen herstellen) europäische Rabbinerinnen, Kantorinnen, jüdischer Aktivistinnen, Künstlerinnen und Gelehrte versammelt. Die Tagung wird gemeinsam von der Bente Kahan Stiftung (Breslau), der Organisation Czulent (Krakau) und Bet Debora (Berlin) organisiert und findet statt in der Weisser -Storch-Synagoge sowie im Pod Aniolami-Hotel- und Konferenz-Komplex statt – im polnischen Wroclaw/Breslau, der Kulturhauptstadt Europas 2016 (PL)

2015 (29.10.)vapour rising“, Improvisationskonzert, mit dem Duo Tanya Ury (improvisierte Poesie – Englisch und Deutsch) und Kasander Nilist (Kontrabass) - mit Klangwasser Aufnahmen von Kasander Nilist - Beginn ab 20 Uhr in: Solaris 53 e.V., Förderverein für Kunst & Kultur, Kopernikusstraße 53, 40225 Düsseldorf (D) http://www.solaris53.org/index.php?/programm/oktober-2016/

2017 (3.7.) Persönliches Statement von Tanya Ury zu ihren Kunstarbeiten Who’s Boss, nomen est omen für Katy Deepwells n.paradoxa (GB), anlässlich des 20. Jubiläums der Publikation, online http://www.ktpress.co.uk/conference/Contributors_nparadoxa.pdf

2017 (15.-17.9.) Tanya Ury zeigt die Power-Point-Präsentation Personal Affects – Going into the Archive (Bestandsaufnahme – Das Archiv betreten) (Kurzfassung), auf der zehnten internationalen Konferenz zum Inklusiven Museum (Tenth International Conference on The Inclusive Museum), University of Manchester. 17. September. 15:40-16:55 Uhr, Zimmer 4, Manchester Museum (GB)

2018 (14.-16.1.) Tanya Urys Konzert-Performance archive burn out, mit „Suspended Beliefs“ aufgeführt am 10. April, im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln, schließt Gedichte und Text zu improvisierter Musik ein. Mitwirkende KünstlerInnen waren: Tanya Ury (Stimme) & Gernot Bogumil (Trompete), Kasander Nilist (Kontrabass), Hans Salz (Percussion). Die Performance wurde von Freya Hattenberger dokumentiert und geschnitten. Diese Video-Dokumentation wird zusammen mit der Power-Point-Präsentation Personal Affects – Going into the Archive (Bestandsaufnahme – Das Archiv betreten, Kurzfassung) auf der Tagung The Future of the Archive, Performing the Jewish Archive and Beyond, British Library, London, präsentiert (GB)

2018 (11.-12.4.) Am 13. April (Seminar zwischen 10-17 Uhr) stellt Tanya Ury als Keynote-Sprecherin die Power-Point-Präsentation Personal Affects – Going into the Archive (Bestandsaufnahme – Das Archiv betreten, Kurzfassung) vor, sowie eine kurze Version der Video-Performance Fury (2009). Anlass ist Living Archives („Lebendige Archiven“), die Abschlussveranstaltung der von Temi Odumoso (Malmö Universität) kuratierten Tagung "To Be Archived" („Archiviert werden“) Malmö Konstmuseum, Malmöhusvägen 6, Malmö (SE) http://livingarchives.mah.se/2018/02/living-archives-final-event-11-13-april-2018/

2018 (09.-12.6.) Tanya Ury präsentiert die Video-Performance Kölnisch Wasser, ein englisch untertiteltes Split-Screen-Video (33 Min.) mit sieben gefilmten Live-Performances, das 2003 produziert wurde, auf „embodiment and audiovisuality“ („Verkörperung und Audiovisualismus“), ein Symposium an der Universität Huddersfield (GB)

2018 (22.6.) Tanya Ury (improvisierte Poesie) mit frei improvisierter Musik (Kasander Nilist, Kontrabass), Atelier Swen Buckner (Hinterhof), Birkenstrasse 61, 40233 Düsseldorf (D)

zurück