Du bist Einstein

2007

 

Eine mit Plexiglas verschweißte und montierte (MDF) Photographie: Höhe 64 cm x Breite 101,6 cm (Edition 7)
(Edition 7: Höhe 32 cm x Breite 50,8 cm)

Versicherungswert 2.000 Euro

Konzept Tanya Ury
Kamera David Janecek
Digitale Bearbeitung Claudia Stasch


Doppel-Porträts – Eine Werkserie:
Hermes Insensed 2000-2001

Franco and Elke J. 2002
lesser is me more or less 2003
Your Rules 2004
or else 2007
Du bist Einstein 2007
doo bee doo 2007
Artistic freedom 2013

Auf der linken Seite der Photographie Du bist Einstein, ist die Künstlerin Tanya Ury abgebildet mit Pfeife; ihr Gesicht ist dem Betrachter zugewandt, wobei die Augen nach rechts schauen. Digital in die Photographie eingebaut, befindet sich auf der rechten Seite eine Abbildung von Albert Einstein selbst mit Pfeife - nicht ein Doubel, wie in Urys Arbeit doo bee doo. In diesem Doppel-Porträt ähneln jedoch auch Kleidung und Pose Urys derjenigen Einsteins; sie ahmt seinen Gesichtsausdruck - ein Halblächeln nach.

Einstein wurde in Ulm geboren, so wie die jüdischen Großeltern von Tanya Ury, Sigmar und Hedwig (geborene Ullmann), die später Opfer der Nazis wurden. Dennoch nahm Tanya Ury, die in der zweiten Generation in London geboren wurde, 1993 die englisch-deutsche doppelte Staatsbürgerschaft an, - in jenem Jahr als sie auch nach Deutschland zog, um dort zu leben und arbeiten.

 

Der Titel Du bist Einstein bezieht sich auf die Plakatwerbung, die ein Einstein-Double zeigt, als Teil der TV-Kampagne "Du bist Deutschland". Kurz vor der Bundeswahl 2005 war diese darauf gerichtet, positive patriotische Gefühle hervorzurufen. Dass Einstein gewählt wurde, ein deutsches Ideal zu repräsentieren, ist fragwürdig, weil der jüdische Einstein 1933 aus Deutschland in die USA flüchten musste.