Taking on the Mantle

1999

Diavortrag (61 Dias) auf Englisch

 

„Die Engländer, mit ihrer fremdenfeindlichen Kriegspolitik, haben alle männlich-deutschen Flüchtlinge interniert – Konzentrationslagern sind eine britische Erfindung, zurückdatierend bis zu den Burenkriegen im neunzehnten Jahrhundert. Jüdische Flüchtlinge wurden oft zusammen mit Nazis eingesperrt; die Briten konnte den „subtilen“ Unterschied zwischen deutschen Tätern und ihren Opfer nicht erkennen. Mitglieder meiner Familie, die aus Deutschland nach England flüchten konnten, wurden in Internierungslagern in aller Welt zerstreut, so wie die Insel Man, Australien und Kanada, wo mein Vater gelandet ist. Dort erhielt er eine US-Armee-Uniform. Er trug diese Tarnjacke in Ulm nach dem Krieg, während er nach seinem Mutter gesucht hat, als sich ihm eine Frau auf die Straße nährte, die seine Familie in der Vorkriegszeit gekannt hatte. Sie schlug ihre Hände vors Gesicht, und rief mit einem Ausdruck des Erstaunens: „Wenn Deine Mutter Dich jetzt in der Feinduniform sehen könnte, würde sie sich im Grab umdrehen.“
Und so werden Geschichten erzählt und persönliche Mythologien erschaffen. Als Teenager adoptierte ich diese Jacke. 1968 lief der Vietnamkrieg und perverser weise wurden Arbeitsanzüge und Armeekleidung hoch modisch. Das Symbol der Freiheit, das diese Jacke für mein Vater bedeutete, wurde später zum populären Zeichen der Unterdruckung; trotzdem, war es unwahrscheinlich „cool“, eine zu besitzen oder zu tragen. Warum haben wir diese Ethik der Mode nicht hinterfragt?“

Ausschnitt aus Taking on the Mantle, Tanya Ury 1999

 


„Tanya Ury verwendet Ton, Text und Bild in ihren Projekten. Statt einer Theorie von Form und Inhalt des Kunstwerkes, steht hier die Intention der eine Künstlerin im Fördergrund. Die Künstlerin konzipiert sich als Medium - Vermittlerin zwischen Leben und Kunst. Ihre Konzepte sind immer mit großer Effektivität ausgedruckt, in ihrer freien Handhabung von Ressourcen und Möglichkeiten: in form von Photographie, mit Text, Video, mit Ton und Installation, in Form von Audiokassette, Neonzeichen, oder Erzählungen. Die Quellen und Wurzeln ihrer Geschichten sind mit katastrophischen historischen Ereignissen verknüpft. Geschichte ist nicht nur etwas, das in der Vergangenheit passiert ist. Urys Text Transcending the Ladder ist Teil einer Serie, mit anderen Investigationen, wie etwa Taking on the Mantle 1999 (1) Die Gehängten/Hung Up 1999 (2) und Building Bridges 2001 (3), die, wie die Auswahl der Bilder in ihrem Text zeigen, dass die bei der Recherche etablierten Fakten die Konditionen für eine Fiktion bilden, die ein Kunstwerk ist.“

Doris Frohnapfel 20021 (Übersetzung Tanya Ury & Amin Farzanefar)

1 „From Work to Word“, Herausgeberin Doris Frohnapfel, Korridor Verlag ISBN 3-9804354-8-2 (D)